Soziales Lernen mit Asterix und Obelix

In den ersten Stunden „Soziales Lernen“ in den Klassen 5a und 5b kristallisierte sich das Interesse der SchülerInnen  an den Themen „Ägypten“ sowie „Film und Fernsehen“ heraus.  So entstand die Idee, beide Bereiche sozusagen zum Leitthema zu machen – „Asterix bei Cleopatra“ scheint dazu den geeigneten Rahmen zu bilden.

Nachdem wir uns Ausschnitte aus dem Film angesehen und gemeinsam zentrale Leitmotive herausgearbeitet hatten, näherten  wir uns in den Folgeeinheiten Begriffen, die für die Klasse bedeutsam sein könnten. So war u.a. bereits das Thema „Stärke und stark sein“ ganz zentral. JedeR SchülerIn hat dabei seine/ihre eigenen Stärken vorgestellt, es wurde gemeinsam nach Umständen gesucht, die helfen oder daran hindern, stark zu sein und jedes Kind hat  sein eigenes „Zaubertrank“- Rezept aufgeschrieben und –gemalt, das Kraft gibt, wenn man sich einmal nicht so stark fühlt.

Durch das Beispiel von Asterix und Obelix sollen den Kindern vielfältige Handlungsmethoden mitgegeben werden, um sich in unserer großen bunten Schule besser zurecht zu finden. So werden wir uns noch mit dem großen Thema Freundschaft, mit der Bedeutung des Zusammenhaltens in der Klasse, mit dem immer wieder kehrenden Thema Streit unter SchülerInnen und auch mit der Situation von Kindern , die aus der Klassengemeinschaft ausgeschlossen werden, beschäftigen.

(Veronika Bauer, Inge Seidl)