„Pack ma‘s“ – für eine Schule ohne Gewalt!

Die Schüler der Klasse 7a durften im laufenden Schuljahr 2018/19 als erste an einem Vormittag ins Programm ,,Pack ma‘s´´- ein Projekt der Dominik-Brunner-Stiftung – hineinschnubbern. Frau Molter und die Klassenleitung Frau Schadenfroh führten die Jugendlichen durch den Tag, der abwechslungsreich verlief.
Mithilfe diverser Spiele und deren Reflexion, wie die „Gewaltleiter – Was ist für mich Gewalt?“ oder der „Freie Fall“ – Vertraust du mir?“ wurden die Schüler zum Diskutieren und Nachdenken eingeladen. Die Kernanliegen dieses Projektes sind die Förderung der Zivilcourage, die Stärkung von Gemeinschaft und Vertrauen, der Umgang mit Konflikten und Gewalt, die Förderung der Empathiefähigkeit und das Aufzeigen von möglichen Handlungsalternativen. Der Schwerpunkt wurde an diesem Ausbildungstag auf die Stärkung von Gemeinschaft und Vertrauen sowie die Beschäftigung mit dem Thema ,,Gewalt´´ gelegt.

Aufgrund der großen Resonanz auf Seiten der Schüler wird das Projekt an einem weiteren Schultag im Laufe dieses Schuljahres vertieft. Auch weitere Klassen dieser Jahrgangsstufe nehmen an diesem Projekt teil und sind aktiv, konzentriert, interessiert und erfreut an einer anderen Form des Unterrichts beteiligt.

Vielen Dank dafür, denn so ist es für beide Seiten ein Gewinn.

Tanja Schadenfroh (Lin) und Hiltrud Molter (JaS)