Streitschlichterausbildung 2018/19

Schüler und Schülerinnen der siebten Jahrgangsstufe entscheiden sich zu Beginn eines neuen Schuljahres, ob sie Interesse an der Auseinandersetzung mit dem Thema „Streit – Konflikt“ sowie dessen Ursachen und Handlungsmöglichkeiten haben. Entsprechend bewerben sie sich für die Ausbildung mit dem Ziel als Streitschlichter/in der benachbarten Grundschule und den unteren Jahrgängen der Mittelschule tätig zu werden.

Inhalt der Ausbildungseinheit:

  • Wahrnehmen und benennen von Streitsituationen an unserer Schule
  • Überlegungen zu Gründen und Folgen für Meinungsverschiedenheiten
  • Reflektieren des eigenes Konfliktverhalten, Erprobung neuer Verhaltensweisen
  • Entwicklung von Verständnis und Empathie füreinander
  • Eröffnen von Möglichkeiten für sich und die Schulfamilie Probleme gewaltfrei zu lösen und Kontakte miteinander gewinnbringend zu gestalten.

Im Mittelpunkt steht die Erkenntnis, dass Konflikte zum Alltag gehören und eine Chance darstellen, die Beziehungen der Schüler nach Klärung der Probleme zu verbessern.

Kommunikation üben
Zuhören
Vertrauen schaffen
Sichtweisen hören
Gefühle aussprechen
Verständnis haben
Lösungen suchen
Vereinbarungen treffen
sich vertragen
zufrieden sein

Karin Baier (Lin) und Hiltrud Molter (JaS)