Für Schüler: Infos zu Hausaufgaben

Schüler-Info: Hausaufgabenlogo_schulberatung

 

Allgemein

 

Hausaufgaben macht keiner gerne. Sie sind allerdings hilfreich, um das was du am Vormittag gelernt hast zu festigen. Lehrer möchten dich nicht ärgern, sondern deinen Lernerfolg so gut wie möglich voranbringen. Es kommt jedoch auch auf dich an, ob dies gelingt. Deshalb hier ein paar Ideen, die dir helfen könnten die Hausaufgaben für dich schneller, einfacher und deshalb zufriedenstellender zu erledigen.

 

Wann mache ich Hausaufgabe?

 

Tu es sofort!
Wenn Hausaufgaben keinen Spaß machen, dann wäre es doch gut, diese „Arbeit“ geschafft zu haben. Wer von der Schule nach Hause kommt muss natürlich erst etwas essen und kurz verschnaufen.
Je früher du beginnst, desto früher bist du fertig und kannst ein gutes Gewissen haben. Also beginne so früh wie möglich. > Tu es sofort!

 

Achtung: Es gibt kleine innere Stimmen in dir, die dich davon abbringen wollen.
Aber du bist stärker! Du willst nicht den ganzen Tag etwas vor dir herschieben.

Schalte nie!!! den Fernseher oder den Computer vor der Hausaufgabe an! Diese
äußeren Stimmen möchten dich ebenso von deinem guten Vorsatz abbringen!

 

Soll ich Pausen machen?

 

Es kommt sicher darauf an, wie lange du arbeiten musst. Für die Schnelligkeit ist es natürlich besser keine Pausen zu machen. Aber manchmal geht es nicht mehr anders. Das spürst du selbst. Dann ist es hilfreich
> eine Runde zu gehen (durchs Haus – ums Haus),
> einen Apfel zu essen,
> nach 10 Minuten solltest du wieder weiter arbeiten.

 

Wo soll ich Hausaufgaben machen?

 

  • An deinem Schreibtisch, auf einem guten Stuhl, bei angenehmen Licht;

  • An einem aufgeräumten Schreibtisch ist es schöner zu arbeiten.

  • Lege dir deine Arbeitsmaterialien bereit.

 

Weitere Tipps:

  • Arbeite mit Uhr!
    Überlege dir am Anfang, wie lange du brauchen wirst. Arbeite mit Uhr – es spornt dich an dranzubleiben.

  • Wenn es dir noch schwer fällt die Hausaufgabenzeit richtig zu schätzen, dann zerlege die Hausaufgabe in einzelne Teile: Mathe, S. 6/Nr7 u. 8 > 20 Min
    Deutsch, AB fertig > 10 Min usw.

  • Wenn du mit Uhr arbeitest, wirst du sehen, dass die Hausaufgabe gar nicht so lange dauert. Was ist eine Stunde, wenn du am Nachmittag und Abend 5 bis 7 Stunden zur Verfügung hast?

  • Hausaufgabenzeit – deine Zeit!
    lass dich nicht ablenken! Deinen Familienmitgliedern kannst du das zeigen mit einem Schild: „Hausaufgaben – bitte nicht stören!“

  • Lernen mit Freund oder Freundin
  • Das musst du probieren. Es kann hilfreich sein, wenn ihr euch gegenseitig erklart ernsthaft arbeiten könnt. Sei ehrlich zu dir. Oft lenkt man sich auch mehr ab, als dass man sich hilft. Dann ist es besser ehrlich zu sein und dies deinem Freund, deiner Freundin auch zu sagen. Er/Sie wird es verstehen und ihr könnt euch hinterher treffen.

Wer noch mehr tun mag oder muss:

 

  • Überlege dir am Ende noch einmal:
    > Was haben wir heute gelernt?
    > Wie gut kann ich das bereits?
    > Was habe ich noch nicht so gut verstanden?
    >> da musst du am nächsten Tag in der Schule (Lehrer, Mitschüler)nachfragen

  • Wann schreiben wir die nächste Probe?
    > mache dir einen Zeitplan zum Lernen!

 

 

Belohnung?

  • Logisch! Wer gut arbeitet, darf sich auch hinterher belohnen. Vielleicht überzeugst du durch deine selbständige überlegte Arbeitsweise auch deine Eltern davon, dass du jetzt mal etwas verdient hast.
    > ein Kinobesuch > eine Freifahrt zur Freundin > …

    Übrigens: Alle anderen Hausaufgabentipps, die hier nicht stehen, aber bei dir gut funktionieren sind natürlich ebenso richtig! Teile sie mir mit!

     

 zum Seitenanfang