Theaterfahrt der 9. Klassen nach Erding

Am Donnerstag, den 28.9.2017, fuhren die 9. Klassen  mit den Klassenleitern Herr Hauer, Frau Reif, Herr Kiesel und Herr Paulus ins Theater nach Erding. Aufgeführt wurde das Stück „Alice im Anderland“.

Nach der ersten Pause fuhren die Schüler aller 9. Klassen mit dem Bus nach Erding in die Stadthalle. Die knapp zweistündige Vorstellung begeisterte Schüler und Lehrer gleichermaßen.

In dem Stück geht es um das Mädchen Alice, das nach dem selbstverschuldeten Tod ihrer Eltern in der Nervenheilanstalt Ramstein-Miesenbach ihr Dasein fristet. Ständig an ihrer Seite ist die Grinsekatze. Während ihres Aufenthaltes in dieser Klinik begegnet sie verschiedenen Charakteren, die sie bereits aus ihrem Abenteuer im Wunderland kennt: Das Kaninchen, die Herzogin, der Hutmacher, die Köchin, die Raupe, der Herzbube und die Herzkönigin mit ihren Lakaien. Jeder dieser Charaktere kämpft mit einer psychischen Krankheit. Desweiteren gibt es noch die beiden Ärzte, die zwischendurch immer wieder diese Krankheiten erklären. Während des Stückes zeigt sich auch, dass Alice süchtig nach Medikamenten ist. Das Stück geht somit auf verschiedene psychische Krankheiten und Abhängigkeiten ein und erklärt diese schülergerecht.

Insgesamt war das Theaterstück recht abwechslungsreich. Es gab sowohl lustige, als auch erschreckende Szenen. Den meisten Schülern hat das Stück sehr gut gefallen.

(9cG+ Fr. Reif)